EM 360-400V/5,9kW Kompakte Hochleistungs-Einblasmaschine Vergrößern

EM 360-400V/5,9kW Kompakte Hochleistungs-Einblasmaschine

6007

Neuer Artikel

EM 360-400V/5,9kW Kompakte Hochleistungs-Einblasmaschine

Mehr Infos

€ 0,00

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Hochleistungsfähige kompakte Einblasmaschine zur Weiterverarbeitung von bauaufsichtlich zugelassenem Wärmedämmstoff wie z.B. Zellulose-, Holzfaser-, Mineralfaser-Einblaswärmedämmstoffe sowie Granulate und weitere Materialien. Durch die kompakte Bauform ist die Maschine für den mobilen Baustelleneinsatz optimiert. Wichtige Merkmale: Das innovative, zweistufige Auflockerungswerk mit drei Wellen und einer zusätzlichen Häckselwelle ist in der Lage, hochverpresste Verarbeitungsmaterialien leicht aufzubrechen und fein aufzuschließen (max. 220kg/m³ Verpackungsdichte). Die Materialfördermenge lässt sich über die Position des Schleusenschiebers und die Drehzahl des Schleusenrotors einstellen. Eine 3-stufige Turbine erzeugt mühelos die benötigte Luftleistung und kann gleichzeitig hervorragend für Saugzwecke verwendet werden. Alle wichtigen Maschineneinstellungen für den Einblasvorgang können direkt vom Einblasort per Kabel- oder Funkfernsteuerung angewählt werden. Die Maschine ist mit einem 400V/16A Drehstromanschluss (CEKON) ausgestattet. Weitere Informationen siehe Produktdatenblatt. Technische Daten: - Leistung/Materialdurchsatz: bis zu 1200 kg/h (bez. auf Zellulose) je nach Anwendung, Material und Zuführung - Volumen Befüllbehälter: 0,315 m³ - Abmessungen: 990 x 830 x 1740 (L x B x H) - Leergewicht: 280 kg - Einfüllhöhe: 1250 mm - Auflockerung: 3x Wellen, 1x Häckselwelle - Materialeinstellung: ferngesteuert über Schleusendrehzahl und manuell über Schleusenschieber steuerbar - Maschinensteuerung: Kabelsteuerung KFB2000 (Standard) oder FFB2000/FFB2000-Pro (optional) - Elektrischer Anschluss: 1x 400V/50Hz/3x16A-PE (+/- 5%), jeweils 16A (B- oder C-Automat oder träge Schraubsicherung) - In der Einblasmaschine sind frequenzgeführte Antriebe integriert. Der elektrische Anschluss muss nach den geltenden, nationalen elektrischen Vorschriften erfolgen. - Bemessungsleistung: 5,9 kW - Lufterzeuger: 1x 3-stufige Turbine, 4,0 kW - Förderdruck: max. 400 mbar - Luftmenge (nominal/gemessen): 380/375 m³/h - Schleusenvolumen: 18,5 L - Ausblasstutzen: NW75 (3'') (Direktreduzierung auf NW63 (2½'') oder NW50 (2) möglich) - Schleusenkammerentlüftung zur optimierten Durchsatzleistung - Ansaugluftfilter mit Schnellverschluss, Ansaugstutzen NW90 (Alle Werte sind Circa-Angaben) Lieferumfang: - Dämmstoff-Einblasmaschine EM360, anschluss- und betriebsbereit - Maschinengrundzubehör, bestehend aus: Zubehörkoffer mit Kabelfernbedienung KFB2000 und Tragegurt,Druckmesser, Schaltschrankschlüssel, Steckschlüssel SW13, Schlauchklemme NW90, Materialschieberkurbel, Schleusenblendenblech, Reduzier-Stück PE 90-75, Netzkabel 400V / 10m (Schuko-CEE), Steuerkabelring PVC (50.0m), Luftansaugschlauch NW90 (ca. 2.0m Länge), Maschinenordnern mit Betriebsanleitung, Prüfprotokollen und CE-Konformitätserklärung Ausstattungsoptionen: - Funkfernbedienung FFB2000 -Pro statt Kabelfernbedienung (Art.-Nr. 5243 oder 5154) - Zusatzoption Schleusenschieber fernsteuerbar EM34X/360 (Art.-Nr. 6356) - Direkterweiterung NW75-90 (Art.-Nr. 6746 dazu Förderleitung NW90 erforderlich) - Schläuche und Verbinder, auch Komplettpakete (verschiedene Art.-Nr.) - Einblaswerkzeuge (verschiedene Art.-Nr.) - Weitere Zubehöre siehe Preisliste / auf Anfrage Optionen Spannungsversorgung: - Netz-Adapter Phasen- und Neutralleiterüberwachungsgerät 400V mit Unterbrechungsschutz (Art.-Nr. 4553) - Netz-Adapter 400V, 25m Ring (Art.-Nr. 2492) Bei bauseitigem Speisepunkt mit 32A-Anschluss: - Netz-Adapter Steckdosenleiste 400V / 32A - 2x400V / 16A (Art.-Nr. 7273) - Netz-Adapter 400V/32A, 10m Ring, CEE (Art.-Nr. 7274) Hinweis für den gewerblichen Einsatz: Diese Maschine verfügt über einen 400V/16A Anschluss und enthält frequenzgeführte Antriebe. Für den sicheren Betrieb ist der Anschluss an einen Speisepunkt mit einer allstromsensitiven Fehlerstromschutzeinrichtung (RCD Typ B) erforderlich. Wenn die Schutzmaßnahme des Speisepunkts davon abweicht oder unbekannt ist, wird